Dryflex Circular

Dryflex Circular

Wir setzen alles daran, Abfall in verwendbare Rohstoffe umzuwandeln, indem wir recycelte Polymere verwenden und sie in unsere Thermoplastischen Elastomere (TPEs) einarbeiten.
Freigabe in Druckform
Produktseite drucken
teilen
Auf Facebook teilen
Aktie auf linkedin
Auf Twitter teilen
Austausch über wassapp
Austausch per E-Mail

TPE Compounds mit Rezyklatanteil

Die Polymerindustrie erlebt derzeit einen Wandel. Wir alle sind sensibilisiert gegenüber den Auswirkungen unserer Produkte und Geschäftsaktivitäten auf die Umwelt. Wir sind uns mehr denn je über die Auswirkungen von Kunststoffprodukten bewusst, wenn wir sie nicht mehr verwenden, sei es durch Recycling, Verbrennung, Deponierung oder sogar Meeresverschmutzung.
Dryflex Circular TPEs - mit recyceltem Inhalt

Vorteile

Den Einsatz von recycelten und erneuerbaren Materialien zu erhöhen, wird dazu beitragen, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. So kann die Nachfrage nach endlichen, auf fossilen Rohstoffen basierten Neumaterialien, gesenkt werden. Unsere Kunden möchten immer anspruchsvollere "grüne" Ziele erreichen und haben ein verstärktes Verantwortungsbewusstsein für den Einsatz von Compounds mit geringeren Umweltauswirkungen entwickelt. Wir teilen dieses Verantwortungsbewusstsein und arbeiten beständig daran, Ressourcen aus Kunststoffabfällen in unserer Dryflex Circular Serie an thermoplastischen Elastomeren (TPEs) zu nutzen.

Defintion Rezyklat

Das Dryflex Circular Produktsortiment ist in verschiedene Serien unterteilt. Diese basieren auf der jeweils verwendeten Rezyklatquelle, sodass Klarheit über die Herkunft der eingesetzten Materialien herrscht. Derzeit gibt es Materialien, die auf den folgenden Quellen basieren (gemäß der Definition der ISO 14021:2016):

Postindustrielles Recyclat
(PIR)

Material, das während eines Herstellungsprozesses als Abfall anfällt. Ausgenommen ist die Wiederverwendung von Materialien wie Regeneraten, Mahlgut sowie Ausschuss im selben Prozess, der sie erzeugt hat.

Post-Consumer-Rezyklat (PCR)

Material, das von Haushalten oder von gewerblichen, industriellen und institutionellen Einrichtungen als Endverbraucher des Produkts erzeugt wird und nicht mehr für den vorgesehenen Zweck verwendet werden kann.

Maritimes Abfallrecyclat (MWR)

Hierbei handelt es sich um eine PCR-Quelle gemäß der Definition nach ISO 14021:2016. Zur besseren Unterscheidung der Quelle haben wir jedoch eine separate Serie für die MWR-Typen geschaffen. Die primäre Quelle sind gebrauchte Schiffstaue.

PIR-Quellen

PIR : Post Industrial Recyclat

Quellen:

Das Rezyklat stammt aus hygienischen und medizinischen. Wir suchen ständig nach neuen Quellen.

Zielanwendungen:

  • Konsumgüter
  • Sportgeräte
  • Schuhwerk
  • Automobil-Interieur und -Exterieur
  • & mehr


Diese Materialien sind in natürlichen Farben erhältlich.

PCR-Quellen

PCR: Post Consumer Recyclat:

Quellen:

Zu den Rezyklatquellen gehört recyceltes PP aus Altfahrzeugen, einschließlich Interieur- und Exterieur-Anwendungen aus Automobilen. Andere Quellen sind Kunststoffabfälle aus Haushalten.

Zielanwendungen:

  • Automotive Exterieur und technische Teile.
  • Outdoor-Ausrüstung.
  • Sicherheitsbarrieren.


Diese Materialien sind nur in dunklen Farben erhältlich.

MWR-Quellen

MWR : Maritimer Abfall Recyclat

Wir arbeiten mit PLASTIX, einem dänischen Recyclingunternehmen, zusammen. Es verarbeitet gebrauchte Fischernetze, Schleppnetze und Seile, die früher im Meer oder auf Mülldeponien gelandet wären, zu hochwertigen Rohstoffen.

Die Quelle des Rezyklats, das wir für unsere Dryflex-MWR-TPEs verwenden, besteht hauptsächlich aus gebrauchten Schiffstauen.

Zielanwendungen:

  • Konsumgüter
  • Automotive Exterieur
  • Outdoor-Ausrüstung


Diese Materialien sind in den Farben Schwarz, Blau, Grün und Mint erhältlich.

 
 

Dryflex Circular TPEs für die Automobilindustrie

Dryflex Circular TPEs for Automotive erfüllen die typischen OEM-Spezifikationen der Automobilindustrie. Dazu gehören Entflammbarkeit, Wärmealterung, Lichtechtheit und mechanische Leistung.

Gut trennbare (einzelne Quelle, nicht gemischt), sehr saubere PIR-Quellen aus der Produktion von hygienischen und medizinischen Anwendungen können für Anwendungen im Automobilinnenraum mit geringen Geruchs- und VOC-Emissionen ebenso wie für die Einfärbbarkeit verwendet werden.

Die Auswahl zuverlässiger Rezyklatquellen macht es einfacher, Materialien mit neuwarenähnlichen Eigenschaften zu erhalten, und die Produktsicherheit kann in Übereinstimmung mit den Vorschriften von z.B. EU REACH, GADSL, IMDS kontrolliert werden.

Qualitätskontrollen und Produktprüfung

Wie alle unsere Materialien werden auch die Dryflex Circular TPEs von der Entwicklung bis zur Produktion streng geprüft, wobei die Produktqualität stets im Mittelpunkt unseres Handelns steht.
  • Wir beziehen unsere Rezyklate nicht aus Spotgeschäften, sondern behandeln diese genauso sorgfältig wie Neuware, sämtliche Materialien werden nach definierten Spezifikationen erworben. Wir verwenden keine Einmallieferungen gemischter Abfälle, alle unsere Rohstoffe stammen aus gleichbleibenden Bezugsquellen
  • Alle Dryflex Circular Compounds werden gemäß der ISO 9001 und ISO 14001 Norm hergestellt
  • Alle Dryflex Circular compounds sind RoHS-, EU +/oder UK REACH- und SVHC-konform.
  • All Dryflex Circular Compounds werden gemäß einer Fertigprodukt-Spezifikation und Toleranz geliefert.
  • Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um anwendungsspezifische Tests und Zulassungen durchzuführen
  • Dryflex Circular TPEs sind nicht für den Einsatz in Lebensmittel-, Medizin- oder Spielzeuganwendungen zugelassen.

Dryflex Circular KOLLAB

Wir glauben, dass die Zusammenarbeit mit allen Teilen der Lieferkette entscheidend ist, um Kunststoffe besser in die Kreislaufwirtschaft zu integrieren.

Wir haben mehrere "COLLAB"-Projekte gestartet und gemeinsam mit unseren Kunden Wege gefunden, wie sie ihre Abfallprodukte nutzen und in neue Werkstoffe umwandeln können.

Dryflex Circular KOLLAB

Unsere Dryflex Circular Experten

Kathrin Heilmann

Kathrin Heilmann

Sales TPE, HEXPOL TPE GmbH

kathrin.heilmann@hexpolTPE.com
+49 9571 948 94 925
Martin Bradbury

Martin Bradbury

Senior Key Account Manager HEXPOL TPE Ltd

martin.bradbury@hexpolTPE.com
+44 161 654 2332

Downloads

Auf unserer Downloads Seite finden Sie Produkt- und Verarbeitungshinweise (und viele weitere nützliche Informationen).

Dryflex Circular TPE-Produktleitfaden

Leitfaden zur TPE-Verarbeitung

Unsere Produkte (und es sind nicht nur Standard-Compounds)

Weitere ressourcenschonende Produkte...

HEXPOL-Gruppe