Lifocork

Lifocork verbindet die Nachhaltigkeit, das geringe Gewicht und die Haptik von Naturkork mit der Verarbeitbarkeit von thermoplastischen Kunststoffen.
Freigabe in Druckform
Produktseite drucken
teilen
Auf Facebook teilen
Aktie auf linkedin
Auf Twitter teilen
Austausch über wassapp
Austausch per E-Mail

Kork Compounds – ein Bio-Verbundwerkstoff

Naturkork wird größtenteils zu Presskork verarbeitet oder mit PU bzw. Gummi vermischt. Die Herstellung dieser Art von Kork kann teuer sein und viel Energie erfordern. Wir haben eine spezielle Herstellungsmethode entwickelt, um Naturkork mit thermoplastischen Rohstoffen zu kombinieren. Lifocork kann daher mit typischen thermoplastischen Verarbeitungsverfahren wie Spritzgießen, Extrusion oder Thermoformen verarbeitet werden.

Lifocork Biokomposit-Kork Compounds

Kork - ein nachwachsender Rohstoff

Kork ist ein Naturprodukt, das aus der Rinde der Korkeiche gewonnen wird. Das Entfernen der Rinde schadet den Bäumen nicht und die Rinde wird erst nach den ersten 20 Jahren des Wachstums geerntet. Durch das Entfernen wird eine stetige Regeneration der Rinde angeregt. Jede Korkeiche liefert im Durchschnitt 16 Ernten während ihrer 150-200 jährigen Lebenszeit.

Kork hat eine zellenartige Struktur, die leicht und hoch komprimierbar ist. Er wird in den Bereichen Bau, Sport, Industrie und Haushalt verwendet.

Geschäumter Lifocork

Lifocork Compounds lassen sich ebenfalls schäumen. Dank der sehr geringen Dichte (bis zu 0,45 g/cm³) erlaubt es diese Form der Verarbeitung, einzelne Komponenten in Leichtbauweise herzustellen. Der Verbundwerkstoff wirkt zudem dämpfend und stoßabsorbierend. Es ist somit ideal für orthopädische Schuhe und Einlagen.

Verarbeitung

Lifocork kann mit thermoplastischen Verarbeitungsverfahren in Form gebracht werden. Im Spritzgussverfahren kann es konventionell verarbeitet werden. Darüber hinaus kann man Lifocork auch im 2K-Verfahren verarbeiten. Es hat eine ausgezeichnete Haftung auf TPE, PP und PE. Weitere Verarbeitungsmethoden sind beispielsweise Extrusion oder Thermoformen.

Anwendungsbereiche

Lifocork eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen. Seine angenehme Haptik und rutschfeste Oberflächenstruktur machen es zu einer guten Wahl für Griffe und Henkel an Sportgeräten, Werkzeugen und Haushaltsgegenständen. Aus Lifocork können außerdem Kästen, Pflanztöpfe und Spielzeug hergestellt werden.

Bei 2K-Anwendungen kann das Material auf TPE, PP oder PE gespritzt oder coextrudiert werden. Anspruchsvolle Designs mit Soft-Touch-Elementen ermöglichen die Herstellung optisch attraktiver Produkte für Ihre Kunden.

Platten, Bänder und technische Profile können im Extrusionsverfahren aus dem Biokomposit hergestellt werden. Durch das Schäumen vom Lifocork kann ein Dämpfungseffekt, beispielweise bei orthopädischen Anwendungen, erreicht werden.

Wir bieten bereits direkt eingefärbte Compounds an oder Sie färben es direkt an der Maschine mit einem PE-Masterbatch ein. Hierdurch ergeben sich die verschiedensten Design- und Farbmöglichkeiten.

Lifocork Biokomposit-Kork Compounds

Haupteigenschaften

  • Härte 50 bis 98 Shore A
  • Geringe Dichte
  • Unterschiedliche Basismaterialien (z.B. TPS, EVA, TPO)
  • Kundenspezifische Materialien möglich
  • UV-Beständig
  • Beständig gegen Schweiß und Handcreme
  • Beständig gegen Feuchtigkeit und Wasser
  • Rutschfest
  • Soft-Touch-Oberfläche
  • Natürliche Korkoptik
  • Verschiedene Farben möglich
  • Einfache Verarbeitung durch Spritzguss, Extrusion oder Thermoformung
  • Gute Abriebsbeständigkeit
  • Kann mit Treibmitteln aufgeschäumt werden
  • Schleifbar

Unsere Lifocork-Experten

Kathrin Heilmann

Kathrin Heilmann

Sales TPE, HEXPOL TPE GmbH

kathrin.heilmann@hexpolTPE.com
+49 9571 948 94 925
Daniel Sousa

Daniel Sousa

Technical Sales, HEXPOL TPE GmbH

daniel.sousa@hexpolTPE.com
+49 9571 948 94 927

Downloads

Weitere Informationen und Broschüren finden Sie in den Downloads.

Leitfaden zur Verarbeitung von Lifocork

Lifocork-Produktleitfaden

Unsere Produkte (und es sind nicht nur Standard-Compounds)

andere Produkte, die Sie interessieren könnten...

HEXPOL-Gruppe

Cookies
HEXPOL verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke, Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Klicken Sie unten auf OK, um die Cookies zu akzeptieren und mit der Website fortzufahren.